Palastinakomitee-Stuttgart
Impressum
Website durchsuchen
 Teil 1
 Teil 2
 Teil 3

Anlässe, Termine und Aktionen, Filme etc.

Veranstaltungskalender: Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost e.V.

Veranstaltungskalender: Café Palestine, Schweiz

Veranstaltungskalender: Palästina-Solidarität

Website des Theater La Lune Stuttgart Theater La Lune Stuttgart

Informationen zur Veranstaltungsreihe nakba-2018.ch



Nürnberg: 21.11.17

Ein Leben für den Frieden

Sumaya Farhat-Naser, Birzeit, Palästina; liest aus ihrem neuen Buch Gemeindezentrum Gustav-Adolf-Gedächtniskirche Lichtenhof

Veranstaltung am 21.11.17 um 19:30 Uhr
Gemeindezentrum Gustav-Adolf-Gedächtniskirche Lichtenhof
Nürnberg
Veranstalter: Evang. Zentrum für den Frieden (NEFF)

 

Nürnberg: 29.11.17

Solidarität mit dem Palästinensischen Volk

Jeff Halper, ICADH, Israelisches Komitee gegen die Zerstörung von Häusern; Gemeindezentrum Gustav-Adolf-Gedächtniskirche Lichtenhof

Veranstaltung am 21.11.17 um 19:30 Uhr
Gemeindezentrum Gustav-Adolf-Gedächtniskirche Lichtenhof
Nürnberg
Veranstalter: Evang. Zentrum für den Frieden (NEFF)

 

Stuttgart: 30.11.17

Buchvorstellung: Die Anitsemitenmacher

Wie gehen wir mit einem gerade für Deutschland wichtigen Thema um
Die Antisemitenmacher, von Abraham Melzer

Veranstaltung am 30.11.17 um 19:30 Uhr
Clara-Zetkin-Haus, Waldheim Stuttgart e.V. – Gorch Fock Str. 26
70188 Stuttgart
Veranstalter: Palästinakomitee Stuttgart e.V., Waldheim Stuttgart e.V.

Es trifft Ilan Pappe, der zu den neuen israelischen Historikern gehört und mit dem Buch "Die ethnische Säuberung Palästinas" die Staatsgründung Israels in ein anderes Licht gerückt hat, es passiert Rolf Verleger, den Mitbegründer der jüdischen Gemeinde Lübeck und Autor von "Israels Irrweg" sowie viele andere jüdische oder nicht-jüdische Kritiker des Staates Israel: Räume werden auf Druck von Freunden Israels gekündigt und Veranstaltungen abgesagt. Der Vorwurf lautet , es würde antisemitische Propaganda oder vergleichbares verbreitet.

Dass solche Vorwürfe haltlos sind, wird spätestens dann klar, wenn es sich bei den Betroffenen um Juden handelt, die selbst verfolgt wurden, aus verfolgten Familien stammen und sich womöglich noch um die jüdischen Gemeinschaften im Nachkriegsdeutschland verdient gemacht haben. Vor Gericht hat solch ein Raumentzug auch in den allermeisten Fällen keinen Bestand. Ein Klima der Einschüchterung entsteht, in dem die freie Meinungsäußerung und Diskussion nur noch reduziert möglich ist...

Diese Veranstaltung bieten wir auch als Beitrag zum Tag der Internationalen Solidarität mit dem palästinensischen Volk am 29. November an.

Zur vollständigen Information

 

Berlin: 10.02.18

Konferenz in Berlin: Zur Zeit der Verleumder

Eine ideologiekritische Intervention gegen die Instrumentalisierung von Juden, Judentum und der jüdischen Katastrophe

Mit Moshe Zuckermann, Rolf Becker, Esther Bejarano, Moshé Machover, Jackie Walker u.a.

10.02.2018
Berlin

Der Rechtstrend in der westlichen Welt hat bizarre Erscheinungsformen. Linke werden als »Nazis«, jüdische Antifaschisten als »Verräter« diffamiert. Bereits Anfang der 1980er-Jahre klagte der Dichter Erich Fried die Stigmatisierung jüdischer Linker als »rote Antisemiten« durch »Sprecher des Westens« an. Seine von den ersten Verwerfungen des neoliberal radikalisierten Kapitalismus geprägte Gegenwart beschrieb er als »Zeit der Verleumder«. Was damals mit wütenden Polemiken begann, ist heute zu einem Komplex aus Rufmordkampagnen und Sanktionen ausgewachsen, die aus den etablierten Parteien und AfD, von neokonservativen »Antideutschen«, »Antinationalen« und christlichen Fundamentalisten initiiert und von den hegemonialen Medien propagiert werden...

Vollständige Information auf: projektkritischeaufklaerung.de

 

Rückblick

Auf der Seite Aktivitäten-Archiv sind unsere Veranstaltungen und Aktivitäten dokumentiert. Hier gibt es auch Informationen zum Herunterladen, die wir im Zusammenhang mit Veranstaltungen und anderen Aktivitäten erstellt haben.

NACHOBEN


...